Donnerstag, 3. März 2016

Macarons

Mein heutiger Post handelt mal ausnahmsweise nicht von Papier und Stoff von meinem Bastel- und Nähtisch. Heute mal was gebasteltes aus der Küche

Macarons

Am Wochenende war Tag der offenen Tür an der Schule meines Sohnes.
Die Französisch-Gruppe hat Macarons und Crepe verkauft.






Habt Ihr schon einmal Macarons gebacken ?
Eine wirklich schnelle Angelegenheit ;-)
Gefüllt mit einer Zitronencreme, sehr lecker.
Die herbe, saure Creme passte gut zu den süßen Macarons.


Ich habe auch das Rezept für euch:

Macarons

45 g Mandeln gemahlen
75 g Puderzucker
36 g Eiweiß
10 g Zucker
Farbpulver (nicht flüssig)

Mandeln und Puderzucker durch ein feines Sieb drücken.

Eiweiß mit Zucker steif schlagen
Farbpulver hinzufügen

Auf 3 Etappen die Mandel-Puderzucker-Mischung vorsichtig unter den Eischnee heben.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech im Durchmesser von ca. 4 cm löffelweise verteilen (wir haben es mit einer Gebäckspritze gemacht – geht besser und gleichmäßiger)

15 Minuten auf dem Backblech ruhen lassen

Backofen Ober-Unterhitze 150 Grad vorheizen

Die Macarons nach der Ruhezeit 15 Minuten bei 140 Grad mittlere Schiene backen

Abkühlen lassen und nach Belieben mit einer Creme füllen

gutes Gelingen und guten Appetit !


Für die Zitronen-Creme

150 g weiße Kuvertüre
100 ml Zitronensaft (ca. 2-3 Zitronen)
1 Eigelb
5 g Speisestärke
10 g Zucker
110g Sahne (geschlagen)


Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Zitronen auspressen und den Saft aufkochen.
Eigelb, Speisestärke und Zucker in einer Schüssel glatt rühren.
Den gekochten Zitronensaft langsam hinzugeben und unterrühren.
Alles zurück in den Topf geben und Masse unter Rühren bei mittlerer Hitze aufkochen.
Die geschmolzene Kuvertüre hinzufügen und zu einer glatten Ganache verrühren.
Für ca. 15 Minuten abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Sahne schlagen
Die Sahne unterheben und mindestens 6 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.




Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag
Liebe Grüße
Tanja










Kommentare: